Unsere Webseite verwendet Cookies um die Funktionalität und Nutzung unserer Webseite zu optimieren. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Durch weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Cookies akzeptieren
skip_navigation

Wenn Nägel in die Brüche gehen

Anzeichen und Ursachen von Nagelsporiasis

Was ist Nagelpsoriasis?

Nagelpsoriasis ist eine besondere Form der Schuppenflechte (Psoriasis), einer Hautkrankheit, die nicht ansteckend ist, dafür jedoch immer wiederkehrt. Diese chronische Schuppenkrankheit ist meist an den silbrig-glänzenden Schuppen zu erkennen, die auf Ellbogen, Knien oder dem Kopf auftreten. Die Nagelsporiasis nistet sich in den Keratinschichten der Hand- und Fußnägel ein und ist dort besonders schwierig zu behandeln.

Die Schuppenflechte ist eine der häufigsten Hauterkrankungen. Bis zu 3 % der Bevölkerung in Europa sind betroffen. Das sind in Deutschland knapp 3 Millionen Kinder und Erwachsene. Die Ursachen der Krankheit sind noch nicht vollständig  erforscht. Allerdings nimmt man an, dass die Anlage zur Schuppenflechte vererbt wird.

Bei einer Psoriasis erneuern sich die Zellen der obersten Hautschicht (Epidermis) sieben mal schneller als bei gesunder Haut. Im Normalfall dauert dieser Prozess ca. 28 Tage. Bei Psoriatikern ist diese Zeitspanne auf 4-5 Tage verkürzt. Die Hautzellen können nicht richtig ausreifen und sich voneinander lösen, worauf hin sie als die typische, zusammenhängende, dicke Schuppung auf der Hautoberfläche sichtbar werden.

Bei etwa der Hälfte aller Patienten mit einer Schuppenflechte bestehen Veränderungen im Bereich der Finger- und Zehennägel, die so genannte Nagelpsoriasis. 90% der Psoriatiker leiden mindestens einmal im Laufe Ihres Lebens an einer solchen Nagelveränderung. Die Lebensqualität der Patienten ist deutlich beeinträchtigt. Schmerzen und Einschränkungen im täglichen Leben sind sehr häufig und charakteristisch für diese Erkrankung. Zudem sind die Nagelveränderungen auf Grund des äußeren Erscheinungsbildes eine kosmetische und psychologische Beeinträchtigung.

Die Nagelveränderungen können von Patient zu Patient sehr unterschiedlich ausfallen. Typisch ist der gleichzeitige Befall mehrerer Nägel beider Hände und Füße. Nicht selten ist auch die nähere Umgebung der Nägel von Schuppenflechte betroffen. Die häufigsten Veränderungen sind Tüpfelnägel und Ölflecken.
[Visual]

Beim Tüpfelnagel bedecken kleine Dellen von zum Teil weniger als einem Millimeter Durchmesser die Nagelplatte. In schweren Fällen kann die Oberflächenstruktur des Nagels durch diese Tüpfel komplett verändert sein. Die Ölflecken verursachen zunächst bräunliche Flecken, die durch kleine Psoriasisherde unter dem Nagel entstehen. Wenn sich ein Psoriasisherd vergrößert und Schuppen entstehen, hebt sich der Nagel an dieser Stelle. Verliert der Nagel seinen Halt im Nagelbett, löst sich dieser vollständig ab. Mediziner bezeichnen diesen Vorgang als Onycholyse.

Neben der Onycholyse ist die Hyperkeratose ein weiteres häufiges Zeichen der Nagelpsoriasis. Die Hyperkeratose entsteht durch die Ablagerung und Ansammlung von Zellen unter der Nagelplatte, was eine starke Verdickung der Nägel zur Folge hat. Kennzeichen für die Hyperkeratose sind gelblich oder silberweiß gefärbte Nägel.

Produktbild von ONYPSO

ONYPSO®

Das Präparat gegen Hyperkeratose im Rahmen der Nagelpsoriasis

Patientenbroschüre Psoriasis

Patientenbroschüre Psoriasis

(türkisch)