Unsere Webseite verwendet Cookies um die Funktionalität und Nutzung unserer Webseite zu optimieren. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Durch weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Cookies akzeptieren
skip_navigation

Tipps & Tricks bei Dellwarzen

Praktische Tipps für den Alltag mit Dellwarzen

Beachten Sie vor allem Hinweise, die im täglichen Alltag die Ansteckungsgefahr für andere verringern. Da Dellwarzen von Viren verursacht werden, kann es vorkommen, dass sich nach erfolgreicher Behandlung neue Warzen bilden, da noch nicht alle Viren abgetötet wurden. Halten Sie also hygienische Maßnahmen auch einige Zeit nach der erfolgreichen Behandlung der Warzen aufrecht, um einen erneuten Ausbruch auszuschließen.

  • Nicht kratzen! Vermeiden Sie es an den Dellwarzen zu kratzen. Durch das Kratzen können benachbarte Hautareale und andere Körperteile angesteckt werden.
  • Waschen Sie Ihre Hände gründlich nachdem Sie Dellwarzen oder die umgebene Haut angefasst haben.
  • Vermeiden Sie direkten Hautkontakt mit der von Dellwarzen betroffenen Person.
  • Baden Sie Ihre Kinder einzeln und nicht mit den Geschwistern zusammen.
  • Lassen Sie ihr Kind nicht ins Schwimmbad oder in den Swimming Pool.
  • Teilen Sie nicht Ihre persönlichen Gegenstände wie Handtücher, Kleidung, Seife etc.
  • Verwenden Sie zusätzlich rückfettende Maßnahmen wie Ölbäder oder Cremes: Vor allem bei trockener Haut kann das eventuellen Juckreiz lindern und durch eine intakte Hautbarriere die Ansteckungsgefahr lindern. 
  • Falls eine Immunschwächekrankheit wie Neurodermitis vorliegt oder eine Eigenbehandlung nicht die gewünschten Erfolge zeigt, wird geraten einen Fachmann aufzusuchen – Dellwarzen sind ansteckend und können immer wieder auftreten.
Eine Mutter mit ihrem Sohn.

Die hohe Ansteckungsgefahr ist vor allem für das direkte Umfeld der Familie akut. Deshalb sind hygienische Maßnahmen (s. Tipps links) während und auch nach der Behandlung von Dellwarzen unabdingbar.